Schreib´s doch auf – To-Do-Listen kommen einfach nicht aus der Mode

Kennen Sie das auch? Der Tag neigt sich so langsam dem Ende. Im Haus/der Wohnung wird es langsam ruhiger und eigentlich wäre das jetzt die Zeit in der Sie sich mit etwas schönem beschäftigen und entspannen könnten. Und was machen Ihre Gedanken? — Die kreisen auf Hochtouren um all die Aufgaben, die morgen und in den nächsten Tagen vor Ihnen liegen. Der Auftrag vom Chef, den er übermorgen auf dem Schreibtisch haben möchte, das Geburtstagsgeschenk für die Schwiegermutter, dass noch vor´m Wochenende besorgt werden muss, ach und in der Reinigung müssen Sie auch noch unbedingt vorbei, und, und, und…..

Unser Gehirn beschäftigt sich ständig mit diesen Dingen, da es seine Aufgabe ist eben nichts davon zu vergessen. Eine sehr einfache Methode, Ihre Grübelzentrale an der Stelle zu entlasten und so Ihren Stress-Level runterzufahren ist die gute alte To-Do-Liste. Die gibt´s für alle Technik Begeisterten natürlich auch als App oder Sie nehmen ganz oldschool ein Blatt Papier.

Damit Ihnen die Liste wirklich einen Nutzen bringt, gibt es ein paar, wenige Dinge zu beachten. Welche das sind, und warum vielleicht das Papier besser sein könnte als die App lesen Sie im folgenden Artikel.

https://www.n-tv.de/ratgeber/So-klappt-es-mit-Ihrer-To-do-Liste-article20592680.html

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.